Rohr- und Kanalreinigung
Undichte Leitungen müssen saniert werden. Keinesfalls jedoch sollten Sie sich jedoch Hals- über Kopf in ein Sanierungsabenteuer stürzen. Suchen Sie Hilfe und Beratung bei einem seriösen Fachbetrieb wie Klarwasser Kanaltechnik.
Wir stellen den Grad der Beschädigung fest und planen gemeinsam und in aller Ruhe die erforderlichen Sanierungsarbeiten.

Sind Leitungen unter der Bodenplatte verlegt, kann man auch darüber nachdenken, diese aufzugeben und durch neue Leitungen, die hoch liegend aus dem Haus geführt werden können zu ersetzen.

Damit könnten Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, da so auch der erforderliche Schutz gegen Rückstau realisiert werden kann.

Klarwasser_Logo_25Natürlich muss im Schadensfall die Rohrsanierung in einer angemessen Frist erfolgen.
Klarwasser_Logo_25Natürlich weisen Fachbetriebe wie Klarwasser Kanaltechnik den Sanierungserfolg mit einer erneuten Dichtheitsprüfung nach.

Wie wird saniert?

In vielen Fällen ist es möglich, undichte Leitungen ohne Aufgraben von innen zu sanieren.

Beim Liningverfahren wird ein kunstharzgetränkter Gewebeschlauch in das alte Rohr eingezogen. Dieser härtet anschließend durch Wärme oder UV-Licht zu einem neuen Rohr aus. Damit kann die gesamte Leitung renoviert oder eine einzelne Schadstelle repariert werden.
Zusammengebrochene Rohre allerdings, müssen in jedem Fall komplett ersetzt werden.

Wie bei einem alten Auto lohnt sich eine Reparatur nur bei geringem Schadensumfang. Anderenfalls ist es besser, die alte Leitung komplett zu renovieren oder auszutauschen.

Gibt es für die Sanierung der Rohrleitungen, Geld vom Staat?

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau bietet im Rahmen des Programms 141 Wohnraum modernisieren zinsgünstige Darlehen für die Sanierung an. Die Kosten der Dichtheitsprüfung können bei Antragstellung eingerechnet werden. Wir helfen Ihnen natürlich gerne, die verschiedenen Möglichkeiten zu überprüfen.

Prüfen Sie aber auch zunächst Ihre Versicherungsverträge, in welchem Umfang Schäden an den Abwasserleitungen abgedeckt sind, und setzen sich mit Ihrem Versicherer in Verbindung.

Privateigentümer können einen Teil der Sanierungskosten als Handwerkerleistungen steuerlich absetzen. Bis zu einem Höchstbetrag von 1.200 Euro können 20 % des Arbeitskostenanteils auf der Baustelle (max. 6.000 Euro) geltend gemacht werden. Die Rechnung darf nicht bar bezahlt werden.

Und was tun im Schadenfall?

Vorhandene Schäden werden von uns als qualifiziertem Fachbetrieb gesichtet. Bevor wir mit der Rohrsanierung beginnen, erhalten Sie ein ausführliches Beratungsgespräch. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein ausführliches Schadenprotokoll und dokumentieren die Beschädigung für Ihre Versicherung.

Sie finden uns in Aachen, Düren und Eschweiler; Telefon:+49 2403 83 91 331

Unsere Dienstleistungen